Friday, 5 September 2014

Baby Chucks Häkel- und Strickanleitung

Wie immer gibts vorab auch zu dieser Anleitung eine kleine Geschichte . Also ich war einige Zeit "ruhiggestellt", da im März meine 2. persönliche Strick-Muse zur Welt gekommen ist. Und ich ganz, ganz lange mit Babybauch keine fürs Stricken/Häkeln geeignete Sitzposition mehr finden konnte. Da mein Junior mittlerweile lange genug schläft, dass es sich aus auszahlt, eine Handarbeit anzufangen, kann ich wieder loslegen.

Zu den Baby-Chucks - weder die Idee noch die ursprüngliche Grundanleitung sind von mir. Allerdings habe ich festgestellt, dass mit meiner bevorzugten Wolle das End-Ergebnis eher nach dem Evolutions-Bindeglied zwischen Kajak und Schuh ausgesehen hat. Von einem Baby-Chuck ganz zu schweigen. Außerdem habe ich gehört, dass einige Grundanleitungen zwar zu hübschen Schuhen führen - Babies die aber relativ einfach abstrampeln. Ich habe dann etwas rum-experimentiert, und habe versucht, eine Anleitung zu erstellen, bei der die Fußlänge des Babies flexibel erweitert werden kann. Aber warum Häkel- und Strickanleitung? Ganz einfach - Häkeln hat seine Vorteile (man kann sehr formstabile Objekte erschaffen), Stricken hat seine Vorteile (ist weicher und sehr anpassbar). In Kombination ergibt sich also ein praktischer Kinderschuh - aber Vorsicht: so ein Baby-Chuck ist nicht mal so rasch nebenbei beim Fernsehn gehäkelt - es ist eine ziemliche Fuzzelei bis das Teil fertig ist - UND... es muss eine Biese gestrickt werden. Allen, die sich jetzt noch nicht verabschiedet haben, wünsche ich Gutes Gelingen!

Die Zutaten:
Wolle in 130m/50g Qualität: weiß für die Sohle, Hauptfarbe sowie Reste in ähnlich dicker schwarzer Wolle
Häkelnadel in 2.5
Stricknadeln in 3


Die Sohle:
Hier wichtig: als Maschenprobe muss leider die gesamte Sohle herhalten - wenn die Sohle dann zu kurz ausfällt, ca 2 Luftmaschen pro 5mm mehr Länge anschlagen und diese Zahl in der Anleitung zu den fett markierten Maschen hinzuaddieren. Beispiel: 10 halbe Stäbchen - wurden 4 Luftmaschen mehr angeschlagen, so müssen hier 14 halbe Stäbchen gehäkelt werden.


19 LM (Luftmaschen) = 6cm in Weiß anschlagen (für ca 2 Monate altes Baby)


Reihen 1-4
Reihe 1: 1 HST (halbes Stäbchen) in die drittletzte Luftmasche, 12 FM (Feste Maschen), 3 HST, 1x5ST (Stäbchen) in die 1. Luftmasche der Reihe, dann zurückhäkeln mit: 3HST, 12FM, 1HST, mit Kettmasche in die letzte Luftmasche jeweils die Runden schließen.

Reihe 2:  2LM, 1HST, 1x2HST, 10HST, 3ST, 2x2ST, 4ST, 2x2ST, 3ST, 10HST, 1x2HST, 1HST
Reihe 3: 2LM, 1HST, 2x2HST, 14HST, 11x2HST, 14HST, 2x2HST, 1HST
Reihe 4: 1LM, 1FM, 4x2FM, 15FM, 1x2FM, 4FM, 1x2FM, 4FM, 1x2FM, 4FM, 1x2FM, 4FM, 1x2FM, 15FM, 4x2FM, 1FM


Reihe 5: in alle Maschen der Vorrunde eine hintere Relief-FM arbeiten, die letzte FM der Vorrunde hierbei auslassen und stattdessen gleich mit einer Kettmasche die Runde schließen. (hinteres Relief bedeutet: mit der Häkelnadel nicht in die oberen Schlaufen einstechen, sondern unterhalb und VOR der Schlaufe von hinten nach vorn durch die Arbeit stehen, dann unterhalb und NACH der Schlaufe wieder von vorn nach hinten und den Faden holen.)

Reihe 6: die ersten beiden FM der Vorrunde zusammenhäkeln, dann die restliche Runde mit normalen FM arbeiten.

 
Reihe 7: die gesamte Runde FM in die hintere Schlaufe der Vorrunde häkeln - die letzte FM dabei wieder auslassen.

Faden abtrennen.

Mit der schwarzen Wolle unterhalb der letzten Reihe FM eine Runde Kettmaschen häkeln. Dann alle Fäden vernähen.

 




Die Spitze:
Die vordere Mitte der Sohle suchen und dann 12 Maschen nach rechts zählen. Ab dieser Masche beginnen wir die Spitze in Weiß zu arbeiten.
1. Reihe: 1 LM in diese 12 Masche der Sohle häkeln, dann 8x *1FM häkeln, dann 2FM zusammenhäkeln*, dann noch 1 FM.
2. Reihe: 1LM, dann 1FM der Vorrunde auslassen, 5x *1FM häkeln, dann 2FM zusammehäkeln*, 1FM
3. Reihe: 2LM, dann 1 FM der Vorrunde auslassen, 3x *1HST häkeln, dann 2HST zusammenhäkeln*, 1HST

4. Reihe: 2LM, dann alle verbliebenen Maschen mit Stäbchen zusammenhäkeln, ein längeres Stück Wolle noch dranlassen und dann den Faden durch die letzte Masche ziehen.

5. Reihe: mit dem verbliebenen Wollfaden jetzt quer über die Spitze - beginnend von Recht - über den oberen Rand 13FM häkeln, sodass sich ein schöner, gerader Abschluss der Spitze ergibt.







Die Zunge:
Die Zunge wird in der Hauptfarbe der Chucks gestrickt - hierfür aus den 13 FM der Spitze Maschen herausstricken und insgesamt 6cm glatt rechts stricken. Dann auf jeder Seite der Zunge jeweils 2x 2 Maschen und 1x1 Masche abnehmen. Anschließend die restlichen 3 Maschen abketten.


Der Schaft
Dieser wird wieder gehäkelt  - wir beginnen auf der linken Seite der Spitze, in der 10. Masche links von der vorderen Mitte. 2 Kettmaschen häkeln (bis zum Ende der Spitze), dann eine Runde hintere Relief-FM häkeln - hierbei an der hinteren Mitte 1FM überspringen. Am anderen Ende des Schuhs angekommen noch 2Kettmaschen in die Spitze reinhäkeln.


D




ann die Arbeit wenden und für 5 Reihen wie folgt häkeln:
1 LM, 1FM der Vorrunde überspringen, 2FM zusammenhäkeln, FM bis zur hinteren Mitte, dann 2 FM zusammenhäkeln, bis zum anderen Ende der Arbeit wieder FM, die letzten beiden FM wieder zusammenhäkeln.

Jetzt noch 3 Reihen wie oben häkeln, allerdings ohne die zusätzliche Abnahme am hinteren Teil des Schuhs.

Die letzte (10.) Reihe noch ohne Abnahme in FM häkeln.


Das obere Bündchen:
Hierfür aus der letzten Reihe aus jeder FM eine Strickmasche herausstricken und 6 Reihen glatt rechts stricken, in der 1. Reihe die Biese schließen.






Die Fertigstellung:
Es werden 2 Schuhbänder benötigt. 1x 40cm Luftmaschen in Weiß häkeln (für das obere Bündchen), sowie 1x 22cm Luftmaschen in Weiß häkeln - für die gekreuzten Schuhbänder an der Vorderseite, die aber nur reine Deko-Funktion haben. Bei dieser LM Kette die Enden etwas länger lassen, diese werden zum Fixieren benötigt.

Die 40cm lange Luftmaschenkette mit einer Nadel durch die Biese ziehen, die Enden vernähen.
Die Zunge mit dem Schaft vernähen. Hierbei kann man dank des elastischen Strickteils die Zunge bis auf Höhe der 8. oder 9. Reihe fest vernähen.







Anschließend die 22cm lange Luftmaschenkette auf beiden Seiten in eine Nähnadel fädeln und die Schuhbänder einziehen - mit den Enden fix am Schaft vernähen.


Wer noch ein Logo anbringen möchte:
Häkelschlaufe bilden und 2LM häkeln, dann noch 9HST in die Schlaufe häkeln und mit einer Kettmasche schließen. Mit Schwarz noch einen Stern aufsticken.














12 comments:

  1. 19 Maschen für ein 2 monate altes Baby? Ist das Big Food?

    ReplyDelete
  2. Hallo,
    nachdem ich gerade deine Anleitungen entdeckt habe bin ich wohl länger beschäftigt :D, danke, dass du sie mit uns teilst.
    Liebe Grüße, Erna

    ReplyDelete
  3. :-) :-) nein, das nicht. Aber die wolle ist eher duenn (19m = ca 6 cm) und fuer 2 monate solltest du insgesamt dann schon 9 - 10 cm sohlenlaenge haben.

    ReplyDelete
  4. Hallo :-) ich habe riesen mühe bei der spitze reihe 1. kannst du mir das besser erklären?! Lg

    ReplyDelete
    Replies
    1. Hallo Jannine!
      Sicherlich - ich starte mal sehr bildlich. Wenn du die Sohle vor dir liegen hast, dann such dir am besten die 4 Stäbchen aus Reihe 2 am vorderen Ende. Geh dann mit Finger oder Häkelnadel gerade nach oben, sodas du in etwa die vordere Mitte der Sohle findest - auf 1-2 Maschen links oder rechts kommts nicht an. Dann zähle von dieser Stelle 12 Maschen nach rechts - in diese Masche stichst du jetzt mit der Häkelnadel ein und holst dir den Faden durch zur Schlinge. Dann eine Luftmasche häkeln, In die 1. feste Masche der Vorreihe (Sohlenrand) eine feste Masche (FM) häkeln, dann über die nächsen 2 FM der Vorrunde 2 FM zusammehäkeln, also eine Abnahme von 1 FM, dann wieder 1 FM, wieder 2 FM zusammenhäkeln - insgesamt 8 mal. Mit einer einfachen FM die Reihe beenden. 1 Steifeluftmasche häkeln und die Arbeit wenden. die letzte FM der Vorrunde jetzt auslassen und in die nächste FM der Vorrunde 1FM häkeln, dann wieder 2FM zusammen (1FM abnehmen), wieder 1FM usw - bis zum Ende der Rückreihe - mit einer FM enden. Die nächste Reihe geht nach dem gleichen Prinzip - nur mit halben Stäbchen - und die letzte Reihe wird dann mit Stäbchen zu einer einzigen Masche zuammengehäkelt, damit die Spitze zum Halbkreis wird. Ich denke, dass eine Zeichnung vlt. am besten ware - wenns nicht klappen will, meld dich nochmal, und ich lad ein Bild hoch.

      Delete
  5. Hallo!
    Zunächst mal vielen Dank, dass du die Anleitung kostenlos zur Verfügung stellst. :-)
    Ich habe nun schon ein paar Versuche hinter mir, aber ich scheitere noch immer an der Größe der Sohle. Die Erläuterung mehr Luftmaschen anzuschlagen habe ich verstanden und auch ausprobiert. Aber dadurch wird die Sohle ja nur länger, aber nicht breiter!? Oder habe ich doch noch irgendwo einen Denkfehler? :-/
    Wäre es eine Lösung, nur ein paar Luftmaschen mehr anzuschlagen und dann entsprechend mehr Runden zu häkeln, damit die Breite wächst? Ich tu mich mit dem Errechnen der nötigen Maschen noch etwas schwer... :-(
    Hat vielleicht irgendjemand einen Tipp für mich, wie ich die Sohle gleichmäßig vergrößern kann?

    LG Sabrina

    ReplyDelete
    Replies
    1. Hallo Sabrina,

      meine Strickmuse ist ja mittlerweile aus Baby-Chucks rausgewachsen und ich hab selber versucht, die Dinger noch weiter zu vergrößern, hab aber bislag keine wirklichen Erfolge damit gehabt. Mein Kleiner hatte sehr, sehr schmale Füße - daher hatte ich nie das Problem, dass die Dinger zu schmal werden.

      Mir würden hier ein paar Optionen einfallen:

      a) wenn es nicht allzuweit fehlt, versuch es mit Nadelstärke 3 oder 3.5 - wenn die Sohle dadurch etwas zu weich wird, könntest du die entweder stärken (stärkt man heut noch?) oder mit so ABS-Latex etwas robuster machen.

      b) versuch es mit etwas dickerer Wolle - eine Stärke, wo die Nadelempfehlung bei 4 - 5 liegt. Da die Chucks ja etwas Form haben sollen, würd ich bei den Nadeln 0.5 bis 1 Stärke unter der Empfehlung bleiben.

      c) ist etwas unsicherer: ersetze in der Anleitung alle FM durch HST und alle HST durch ST - die ST schliesslich durch Doppelstäbchen. Könnte etwas "weich" werden.

      LG und Gutes Gelingen!

      Delete
    2. Hallo,

      vielen Dank für deine Antwort! :)

      Kurz nachdem ich hier geschrieben hatte, kam ich auch auf die Idee mit der dickeren Häkelnadel. ;-) Zudem hatte ich noch eine allgemeine Sohlenanleitung in 3 verschiedenen Größen gefunden. Da musste ich dann zwar immer noch um 2 Reihen erweitern, aber so irgendwie hat es funktioniert. Die Sohle ist minimal wellig geworden, aber das sollte beim Krabbeln nicht stören. ;-) Den Rest des Schuhs habe ich dann nach deiner Anleitung weitergemacht, was super geklappt hat! Die Anprobe war erfolgreich, die Mutti des Kindes total begeistert, der zweite Schuh fast fertig... was will man mehr. ;-)

      Also, vielen Dank nochmal!

      LG und schönes Wochenende.

      Sabrina

      Delete
  6. ich hab da mal ne Frage... Was um himmels Willen ist eine "Biese"?

    Ich hab schon so manches gemacht und gewerkt, aber dieser Begriff ist mir noch nie unter gekommen.

    Die Idee find ich grenzgenial, ganz ganz toll und in der Mittagspause will ich passende Wolle kaufen. :)

    Liebe Grüße
    conny.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Hallo Conny,
      eine Biese ist quasi ein gestrickter Tunnel, durch den dann der gehäkelte Schnürsenkel durchgeht. Du strickst also auf den gehäkelten Fußteil einige Reihen drauf und in der letzten Reihe werden die Maschen auf der Nadel mit den Maschen aus der 1. Reihe abgestrickt und dann abgekettet. Gutes Gelingen!

      Delete
  7. Wunderbare Anleitung, tolle erklärende Bilder! Vielen Dank, freu mich schon aufs Ergebnis.

    ReplyDelete